Logo Teitler Consulting - Accounting & Communication


www​.teitler​.ch


Eve­lyn Teitler, Dr. oec.publ.
Susen­berg Strasse 5, CH-​8044 Zürich
Tel. +41 43 243 70 00, Fax. +41 43 243 70 02
E-​Mail: Diese E-​Mail-​Adresse ist vor Spam­bots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschal­tet sein!

Mither­aus­ge­berin der IRZ Zeitschrift für
Inter­na­tionale Rechnungslegung

IFRS

1. Dis­clo­sure Ini­tia­tive — Account­ing Policies

About

The March 2017 Prin­ci­ples of Dis­clo­sure Dis­cus­sion Paper iden­ti­fied three main con­cerns about infor­ma­tion dis­closed in gen­eral pur­pose finan­cial state­ments (col­lec­tively termed the ‘dis­clo­sure prob­lem’). These con­cerns are:

  • not enough rel­e­vant information;
  • too much irrel­e­vant infor­ma­tion; and
  • inef­fec­tive com­mu­ni­ca­tion of information.

The feed­back on the Dis­cus­sion Paper sug­gests that guid­ance is required to assist enti­ties in deter­min­ing which account­ing poli­cies to dis­close. The Board added this project to its agenda in response to that feedback.

The objec­tive of this project is to help stake­hold­ers improve account­ing pol­icy dis­clo­sures for the pri­mary users of finan­cial statements.

To achieve its objec­tive, the Board will amend the Mate­ri­al­ity Prac­tice State­ment to include guid­ance and exam­ples on the appli­ca­tion of mate­ri­al­ity to account­ing pol­icy dis­clo­sures. The Board will con­sider whether to make any related amend­ments to the Stan­dards in a future meeting.

The Board expects to pub­lish an Expo­sure Draft of pro­posed amendments.

This project is part of the Board’s plan to pro­mote Bet­ter Com­mu­ni­ca­tion in Finan­cial Reporting.



Cur­rent stage

On 18 July 2018, the Board added a project to its agenda to develop guid­ance and exam­ples to help enti­ties apply mate­ri­al­ity judge­ments to account­ing pol­icy dis­clo­sure. The Board added this project in response to feed­back on the Dis­clo­sure Ini­tia­tive — Prin­ci­ples of Dis­clo­sure Dis­cus­sion Paper.

The Board is devel­op­ing guid­ance and exam­ples to explain and demon­strate the appli­ca­tion of the ‘four-​step mate­ri­al­ity process’ described in IFRS Prac­tice State­ment 2 Mak­ing Mate­ri­al­ity Judge­ments (Mate­ri­al­ity Prac­tice State­ment) to account­ing pol­icy dis­clo­sures. This guid­ance is ini­tially being devel­oped for inclu­sion in the Mate­ri­al­ity Prac­tice State­ment. The Board will con­sider whether to make any related amend­ments to the Stan­dards in a future meeting.

The Board will con­tinue its dis­cus­sions through­out 2018 with a view to pub­lish­ing an Expo­sure Draft of pro­posed amendments.



2. Good­will & Impairment

Cur­rent stage

The Board is inves­ti­gat­ing mak­ing improve­ments to IFRS 3 Busi­ness Com­bi­na­tions and IAS 36 Impair­ment of Assets after feed­back from the Post-​implementation Review of IFRS 3.

The Board has finalised its dis­cus­sion on the objec­tives for the next stage of this research project and has directed the staff to per­form addi­tional work to explore pos­si­ble improve­ments to dis­clo­sures about acqui­si­tions and pos­si­ble sim­pli­fi­ca­tions to the account­ing for good­will and tar­geted improve­ments to the impair­ment test.

The Board plans to pub­lish a dis­cus­sion paper, the tim­ing of which is yet to be determined.



SWISS GAAP FER

A. FER 30 — Konzernrechnung

Pro­jek­tbeschrei­bung

Das Pro­jekt zielt zunächst darauf ab, eine allfäl­lige Notwendigkeit der Über­ar­beitung von Swiss GAAP FER 30 – Konz­ern­rech­nung zu über­prüfen. Diese Phase wurde Mitte 2018 been­det und die Fachkom­mis­sion traf die Entschei­dung die Fachempfehlung Swiss GAAP FER 30 zu über­ar­beiten. Im Zuge des Über­prü­fungsver­fahrens wurde die bre­ite Öffentlichkeit befragt. Die Ein­re­ichungs­frist ist am 31 März 2018 abge­laufen. Die Fra­gen des Über­prü­fungsver­fahrens kön­nen Siehier nachlesen.

Aktueller Projektstand

Aktuell ist die Arbeits­gruppe daran mögliche Änderun­gen zu eruieren basierend auf den Erken­nt­nis­sen des Über­prü­fungsver­fahrens. Die aktuell­sten Diskus­sio­nen kön­nen Sie den Medi­en­mit­teilun­gen in der rechten Spalte unter „ver­wandte Neuigkeiten“ entnehmen.



B. Sub­ven­tio­nen

Pro­jek­tbeschrei­bung

Das Pro­jekt hat das Ziel, einen allfäl­li­gen Regelungs­be­darf zum Thema Sub­ven­tio­nen, Bei­hil­fen und Zuschüsse zu über­prüfen. Gegebe­nen­falls würde ein Pro­jekt zur Änderung bzw. Ergänzung beste­hen­der Fachempfehlun­gen oder zur Erar­beitung einer the­men­spez­i­fis­chen Fachempfehlung fol­gen. Das Über­prü­fungsver­fahren wird ergeb­nisof­fen geführt.

Aktueller Pro­jek­t­stand

Das Pro­jekt befindet sich im Über­prü­fungsver­fahren. Die aktuelle Phase dient der Gewin­nung von Erken­nt­nis­sen bezüglich der Rel­e­vanz des The­mas und zur Bes­tim­mung etwaigen Regelungsbedarfs.

In einer ersten Erhe­bung wur­den Exper­tin­nen und Experten aus ver­schiede­nen Branchen sowie von der Ver­gabe­seite inter­viewt, um Ein­schätzun­gen über die aktuellen Prak­tiken und etwaigen Regelungs­be­darf zu gewin­nen. Zudem wurde eine Recherche zu den beste­hen­den nationalen und inter­na­tionalen Regelun­gen durchge­führt, um einen Überblick und eine Ver­gle­ichs­ba­sis zu erhalten.

Auf­bauend auf den bish­eri­gen Erken­nt­nis­sen wer­den Ein­schätzun­gen der Fachkommissions-​Mitglieder und der Beobachter – sowie später der inter­essierten Öffentlichkeit – mit­tels Frage­bo­gen erhoben. Damit soll die die Notwendigkeit für Änderun­gen bzw. Ergänzun­gen beste­hen­der Fachempfehlun­gen oder einer etwaigen the­men­spez­i­fis­chen Fachempfehlung eruiert werden.